Gelbe Gruppe

 

 Ursula Bruns

Mein Name ist Ursula Bruns. Ich bin verheiratet, habe drei Kinder und bin Großmutter von zwei Enkeltöchtern. Mit 30 Wochenstunden gehöre ich seit dem Jahr 2000 zum Team dieses Kindergartens. Bereits vor meiner längeren "Kinderpause" habe ich hier gearbeitet und bin gerne zurückgekommen. Es macht mir Freude, die Kinder auf ihrem Lebensweg zu begleiten und in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Für mich ist es wichtig, jedes Kind individuell zu fördern, ihnen zu helfen eigenständig zu werden, Freude daran zu wecken ihre Umwelt zu erforschen und den christlichen Glauben zu erleben.                                                                                                                                               

 

Regina Keller

Ich heiße Regina Keller und habe im Sommer 2015 die Ausbildung zur Erzieherin am Edith-Stein-Berufskolleg abgeschlossen. Seit August arbeite ich in dieser Einrichtung. Schon früh stand für mich fest, dass ich Erzieherin werden möchte. Nun habe ich es geschafft und bin mehr als zufrieden.

Ich liebe Kinder, die Arbeit mit ihnen und ihre unbeschwerte lebensfrohe Natur. Jeder Tag ist anders und besonders, so wie die Kinder. Die kleinen Schritte auf dem Weg zur Selbständigkeit der Kinder, sind der Grund für die Freude in meinem Beruf. Von Kindern lernen: "Kinder sind Augen, die sehen, wofür wir längst schon blind sind. Kinder sind Ohren, die hören, wofür wir längst schon taub sind. Kinder sind Seelen, die spüren, wofür wir längst schon stumpf sind. Kinder sind Spiegel, die zeigen, was wir gerne verbergen". (Rolf Zuckowski)   

 Anna Schniedermann

Mein Name ist Anna Schniedermann und ich bin am 20.09.1986 geboren. Wenn ich einmal in meine Kindheit blicke, befinde ich mich auch hier im Bonifatius Kindergarten. Hier habe ich gespielt, gelacht und viele tolle Sachen gemacht. Ich finde es schön, die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und sie darin zu bestärken eine lebensfrohe und starke kleine Persönlichkeit zu werden. Schon als kleines Kind wusste ich ganz genau, was ich später einmal werden möchte: Erzieherin. Diesen Wunsch habe ich mir erfüllt und arbeite nun seit dem Jahr 2007 in dieser Einrichtung. Inzwischen bin ich als ständige stellvertretende Leitung eingesetzt.

 

 Lara Brodkorb

Mein Name ist Lara Brodkorb. Ich bin 27 Jahre alt und arbeite seit Sommer 2020 in dieser Einrichtung. Aufgewachsen in einer großen Familie habe ich mich schon immer gerne mit meinen kleinen Nichten und Neffen beschäftigt. So war mein Ziel für die Zukunft bald klar: Erzieherin.

Das ist eine wichtige Aufgabe, denn "Was Kinder betrifft, betrifft die Menschheit" (Maria Montessori). Kinder sind unsere Zukunft und jedes ist einzigartig! Ich freue mich sie ein kleines Stück Weges begleiten zu können und möchte jedes Kind in seiner Individualität bestärken und sie in ihrer Entwicklung unterstützen.